• Background Image

    Wie Sie in 3 Schritten große Ziele erreichen

    8. Mai 2018

8. Mai 2018

Wie Sie in 3 Schritten große Ziele erreichen

Foto (c) pixabay.com
Sie haben Großes vor und wissen genau, was Sie wollen. Sie wissen auch, welche Aufgaben zu bearbeiten oder in die Wege zu leiten sind. Behalten Sie den Überblick, indem Sie die Abfolge von 1. denken, 2. dann planen und erst im 3. und letzten Schritt handeln einhalten. Wie Sie in 3 Schritten große Ziele erreichen, ist eine Sache des Vorgehens.

Viele Menschen machen es anders. Sie beginnen mit der nächstliegenden Aufgabe oder mit dem, was ihnen dazu jetzt gerade eingefallen ist. Dann machen sie irgendwo weiter und weiter – und kommen oft nicht zum Ziel. Warum? Sie verlieren den Überblick, das große Ganze ist außer Sicht geraten.

Wie können Sie die drei Schritte von Denken, Planen und Handeln umsetzen? Um bei Ihrem Vorhaben die Übersicht zu bekommen und zu behalten, bietet sich ein Mindmap an. Das Ziel Ihres Vorhabens ist der Ausgangspunkt aller Überlegungen und steht zentral in der Mitte eines DIN A4 Blattes. Hiervon ausgehend werden die einzelnen Aufgaben, die es zu lösen gilt, zu Hauptästen. Wenn Sie darüber nachdenken, wie Sie diese einzelnen Hauptäste bearbeiten können, fallen Ihnen dazu wahrscheinlich noch viele Kleinigkeiten ein. Diese Kleinigkeiten werden zu Unterästen. Je kleinteiliger Sie „vordenken“, desto besser wird Ihr Vorhaben gelingen.

Die Wucht der kleinen Schritte

Viel zu viel Arbeit? Ob zu viel, sei erst einmal dahingestellt. Arbeit ist es, aber eine überaus lohnende! Sie haben den Überblick, und mit dieser Unterlage vor Augen behalten Sie ihn auch. Erst viele kleine Schritte machen den Weg in seinen verschiedenen Etappen überschaubar. Das ist ein sehr lohnendes Unterfangen. Je kleinteiliger Sie Aufgaben festhalten, desto einfacher lassen sie sich später umsetzen. Wer in 3 Schritten große Ziele erreichen kann, wird allzeit den Überblick behalten.

Mit kleinen Schritten konzentrieren Sie sich auf das, was kommen soll. Kleinigkeiten und kleine Schritte lassen sich jeden Tag umsetzen. Je kleinteiliger die Schritte oder Aufgaben sind, desto besser lassen sie sich in den normalen Tagesablauf integrieren. Und wenn ganz viele kleine Schritte gemacht sind, ist auf einmal ein großes Ziel zum Greifen nahe.

Diese Vorgehensweise ist auf alles übertragbar. Ob es kleine oder umfangreiche Vorhaben sind, praktisch umzusetzende wie zum Beispiel die Planung eines Gartens oder einer Reise oder die Überlegung, wie jemand sein Berufsleben gestalten möchte.

Ein Beispiel: Sie möchten Ihren Job wechseln und dazu genauer ergründen, wo Ihre formalen und informellen Kompetenzen liegen. Hierzu können Sie ein Mindmap anlegen. Das Beispiel im unteren Bild zeigt Ihnen, an welche Punkte Sie denken können. Wenn Sie dieses auf Ihre persönliche Situation hin erstellen, erhalten Sie nicht nur ein umfassendes Selbstbild, sondern auch eine wunderbare Vorlage zur Formulierung von Stärken und Kompetenzen für Lebenslauf, Bewerbungsanschreiben und Vorstellungsgespräch.

0 Comments

Leave A Comment

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen