• Background Image

    Selbstfürsorge, damit es nicht nur mir gut geht

    4. März 2019

4. März 2019

Selbstfürsorge, damit es nicht nur mir gut geht

Kennst du das? Du sitzt startbereit im Flugzeug und wartest auf das Abheben. Das Bordpersonal weist auf die Sicherheitsmaßnahmen hin. Unter anderem wird die Handhabung der Sauerstoffmaske erklärt. Sollte einmal der Sauerstoffdruck in der Flugkabine abfallen, fallen automatisch die Sauerstoffmasken aus der Decke des Flugzeugs herab. In diesem Fall sollte jeder die Maske zuerst sich selbst anlegen, für sich selbst sorgen und erst dann anderen Mitreisenden helfen.

Warum? Wer selbst schwach ist, hat keine oder nicht ausreichend Energie, um sich um andere zu kümmern. Für andere da sein und ihnen zu helfen funktioniert nur, wenn es dem Helfenden gut geht. Was nützt es, wenn es einem anderen gut geht, aber einem selbst die Luft zum Atmen ausgeht?! Deshalb hat die Einstellung: „Jetzt geht es erst einmal um mich!“ nichts mit Egoismus zu tun. Es ist gesunde Selbstfürsorge. Sich um jemand anderen zu kümmern, für jemanden da zu sein, sein Wohlergehen und seine Entwicklung zu fördern, ist etwas Schönes.

Wer seine Arbeit und das Kümmern um Haushalt und Familie an erster Stelle stellt, wird dies auf Dauer nicht gut durchhalten können. Das zeigen mir in Beratungsgesprächen immer wieder Menschen, die hohe Anforderungen an sich stellen. Diese Menschen können nicht nein sagen, wenn es beispielsweise um Überstunden geht oder andere sie um einen Gefallen bitten. Sie stellen hohe Anforderungen an sich, wollen perfekt sein, Rollenerwartungen als Mutter, Vater, Tochter, Sohn, Freundin usw. erfüllen und setzen sich damit massiv selbst unter Druck. Im schlimmsten Fall ist Burnout die Folge, ein Komplettausfall auf allen Ebenen.

Vermeide den Komplettausfall

Deshalb die Frage an dich: Wer ist der wichtigste Mensch in deinem Leben? Die Antwort sollte sein: Du bist der wichtigste Mensch in deinem Leben! Das ist nicht allen Menschen bewusst. Im Gegenteil, wer sich um sein eigenes Wohl kümmert, kann schnell als egoistisch abgestempelt werden. Da niemand so negativ angesehen werden will, ist es schwer, bei sich zu bleiben. Die eigenen Bedürfnisse – auch nach Zeit für Muße und Entspannung – sind genauso wichtig. Das eigene, körperliche und seelische Wohlergehen muss gepflegt und erhalten bleiben.

Selbstfürsorge ist wichtig und notwendig für jeden Menschen, nicht nur im Flugzeug. Jeder selbst ist dafür verantwortlich. Wie erhältst du deine Selbstfürsorge? Gehe die folgenden Punkte für dich durch:

  • Welche eigenen Bedürfnisse habe ich eigentlich? Identifizieren Sie diese!
  • Welchen Anspruch habe ich an mich?
  • Wie viel Leistung muss ich erbringen?
  • Welche Ansprüche kommen von außen (Arbeitgeber, Kunden, Familie usw.)?
  • Wie grenze ich mich ab, wenn andere mehr fordern, als ich im Moment bieten kann?
  • Was tut mir gut? Wie erhalte ich mir meine körperliche und geistige Kraft und Frische?

Wenn du bei diesen Fragen beziehungsweise bei deinen Antworten Verbesserungsbedarf siehst, prüfe, was du tun kannst, um deine Selbstfürsorge auszubauen, damit du sagen kannst: „Jetzt geht es erst einmal um mich!“ Nutze dazu die Skalenfrage, um einfache Schritte für mehr Selbstfürsorge zu entwickeln. Wie diese Skalenfrage funktioniert, ist hier beschrieben.

Foto (c) pixabay.com


Erfahre, wie du mehr Klarheit und Ordnung in deine Gedanken bringst 

Trage dich in die Mailingliste ein und du erhältst in wenigen Augenblicken nach der Bestätigung meine besten 5 Tipps, wie du deine Gedanken fokussierst.

0 Comments

Leave A Comment

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen