• Background Image

    Lächeln – die kürzeste Verbindung zwischen Menschen

    26. September 2019

26. September 2019

Lächeln – die kürzeste Verbindung zwischen Menschen

Es ist wieder soweit. Der kommende Freitag im Oktober ist der Tag des Lächelns. Ein Lächeln ist die kürzeste Verbindung zwischen zwei Menschen. Es braucht keine Worte, wird in jeder Sprache verstanden, setzt sich über politische Ansichten und über religiöse Schranken hinweg, ist geschlechts- und altersunabhängig. Ein ehrliches Lächeln überwindet alle Grenzen. Es entspannt Situationen und macht jedem Spaß.

Und wenn dir nicht nach Lächeln zumute ist? Dann mach´s trotzdem! Allein durch die nach oben gezogenen Mundwinkel werden im Gesicht die Muskeln aktiviert, die für die gute Laune zuständig sind. Miesepetrige Menschen, die diesen Zustand ändern wollen, können einen Stift zu Hilfe nehmen. Mit einem Bleistift quer im Mund werden genau diese Muskeln des Lächelns ebenfalls in Gang gesetzt.

Der erste Freitag im Oktober ist der Tag des Lächelns. Zurück geht diese Idee auf den amerikanischen Werbefachmanns Harvey Ball. 1963 wurde er von einem Versicherungsunternehmen beauftragt, einen Anstecker für die Mitarbeiter zu erfinden. Das Versicherungsunternehmen war aufgekauft worden, die Mitarbeiter waren frustriert und wenig motiviert. Das sollte sich mit einem Anstecker ändern.

Harvey Ball entwickelte den inzwischen weltweit bekannten Smiley. Er hat 1999 diesen Tag des Lächelns ins Leben gerufen, weil mit einem Lächelns einfach alles besser geht. Inzwischen wird dieses Emoticon mit seinen vielen Variationen wird auf der ganzen Welt genutzt und verstanden.

Bild von congerdesign auf Pixabay

0 Comments

Leave A Comment

Schreibe einen Kommentar