• Background Image

    Jeder Tag ist eine neue Chance

    13. März 2020

13. März 2020

Jeder Tag ist eine neue Chance

Da nimmt man sich vor, endlich etwas anders als bisher zu machen. Der Vorsatz ist da, das Wissen, dass das andere Handeln besser und in der Situation angebrachter wäre, ist auch da. Aber dann fällst du zurück in dein altes Verhaltensmuster. Was passiert? Du ärgerst dich über dich, weil du etwas anderes wolltest und es trotz besseren Wissens nicht geschafft hast. Das Gute daran: du kannst jederzeit immer noch etwas ändern. Denn jeder Tag ist eine neue Chance.

Es geht übrigens nicht nur dir so, sondern den meisten Menschen. Das ist allerdings nur ein kleiner Trost, denn auch dieses Wissen bringt dich persönlich nicht weiter! Woran liegt´s, dass Menschen wider besseren Wissen nicht anders als bisher handeln? Es sind die Gewohnheiten, eingefahrenen Verhaltensweisen, die ohne nachzudenken automatisch starten. Gewohnheiten haben sich über einen langen Zeitraum entwickelt und über viele Jahre gefestigt. Solch ein Verhalten einfach mal abzulegen, ist dann wirklich eine große Herausforderung. Manche Menschen nennen dies den inneren Schweinehund, der sie blockiert.

Wenn das Ziel zu groß ist …

… sollte trotzdem niemand die Flinte ins Korn werfen. Denn ein Verhalten, das über eine lange Zeit gelernt und angewandt wird, kann geändert werden. Mit dem Wissen, dass das Trainieren eines neuen Verhaltens eine lange Zeit benötigt, sollte sich niemand selbst unter Druck setzen. Wie schon gesagt: jeder Tag ist eine neue Chance, etwas anders und besser zu machen als zuvor. Wenn du etwas ändern willst, dann starte in den Tag, indem du dich auf das Heute konzentrierst und trotzdem dein Ziel, ein neues Verhalten zu trainieren, nicht aus den Augen verlierst.

Einmal anders gedacht: Würde es tatsächlich möglich sein, dass ein Mensch eine seiner Verhaltensweisen komplett in kurzer Zeit ändert, dann wäre er über Nacht ein anderer Mensch – zumindest im Bereich des neuen Verhaltens. Als hätte er seine ursprüngliche Persönlichkeit wie ein Kleidungsstück über Nacht ausgezogen und taucht mit ganz neuen am nächsten Tag wieder auf. Würde sich jemand fast Tag und Nacht in legerer Kleidung wie T-Shirt und Jogginghose kleiden und hätte dann den Anspruch, sich ab sofort nur noch in Businesskleidung zu bewegen, wäre dies ein krasser Wechsel. Dieser Mensch würde sich „verkleidet“ fühlen und müsste sich daran gewöhnen. Das geht sicher mal für den einen oder anderen Tag, aber das Gefühl des sich in der Kleidung Wohlfühlens braucht seine Zeit. Das ist bei anderen Anliegen wie das Aufhören mit dem Rauchen, dem Abnehmen, die eigene Pünktlichkeit zu steigern oder auch ganz andere Anliegen nicht anders.

Jeder weiß – auch aus eigenem Erleben – dass eine komplette Verhaltensänderung nicht funktioniert. Die Folge ist Frust über das eigene Versagen. Das Problem ist nur, dass wir alle zu viel wollen, besser gesagt zu viel auf einmal. Das muss nicht sein! Was stattdessen tun? Den inneren Schweinehund links liegen lassen und komplett ignorieren! Denn jeder Tag ist eine neue Chance, etwas anders als bisher zu machen.

Foto (c) Erwin Nowak auf pixabay.com

0 Comments

Leave A Comment

Schreibe einen Kommentar